Wartung

Warum Wartung?

Wie kann ich Heizkosten sparen? Regelmäßig die Heizung warten lassen! In Deutschland sind Millionen Heizgeräte in Betrieb, die teure Primärenergie nur unzureichend in die gewünschte Wärme umsetzen. Ein Grund dafür ist die fehlende Wartung und Abstimmung der Geräte. Doch gerade im Hinblick auf die stark gestiegenen Brennstoffkosten rentiert sich eine professionelle Wartung und Einstellung schnell.
Der Vergleich mit dem eigenen Auto macht deutlich, wie wenig Wartung ein modernes Heizgerät – im Hinblick auf seine Betriebsstunden benötigt: Die Betriebsstunden eines Heizgerätes in nur einem Jahr entsprechen einer PKW-Laufleistung von 100.000 Kilometern. Es ist also kein Wunder, wenn das Heizgerät nach einer derartigen Laufleistung mehr verbraucht.
Schlechte Wartung kommt dementsprechend teuer zu stehen: So verursacht z.B. jeder Millimeter Rußbelag auf den Wärmetauscherflächen im Heizgerät jeweils einen um fünf Prozent höheren Brennstoffverbrauch. Alleine durch die Reinigung der Heizflächen im Brennraum rentiert sich die professionelle Wartung damit quasi sofort.“

Quelle: Vaillant, http://www.vaillant.de

Der Unterschied

Hier sehen Sie den entscheidenden Unterschied anhand der Vorher-Nacher Bilder.

Mit einer jährlichen Wartung erfüllen Sie auch die Forderung des Gesetzgebers (§ 9 Heizungsanlagenverordnung von 1994) die Wartung von Fachkundigen durchführen zu lassen. Sie erhalten sich dem vom Hersteller festgelegeten Garantieanspruch und Ihren Versicherungsschutz.
Die regelmäßige Wartung spart Energie und verhindert größere Schäden. Verschmutzte Kesselanlagen und schlecht eingestellte Verbrennung bedeuten mehr Verbrauch an Heizenergie und damit höhere finanzielle Belastung bei ohnehin hohen Energiepreisen.
Bei weiteren Fragen zum Thema Wartung stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.